Rückkehr nach Krankheit - Umgang mit Krankheit und Behinderung

Rückkehr nach Krankheit & Behinderung

Heldinnen und Helden auf ihrer Reise

Stark im Job & im Leben auch mit GdB

Plötzlich ist alles anders. Von einem auf den anderen Tag hat sich die Welt verändert und auf den Kopf gestellt. Du bist jetzt nicht mehr wie jede(r) andere. Du bist jetzt chronisch krank, behindert, eingeschränkt.

Und in dieser Situation hast Du die Wahl zwischen zwei Perspektiven. Mit der einen Perspektive wirst Du garantiert unglücklich. Mit der anderen gelingt Dir die Rückkehr nach Krankheit. Zurück ins Leben. In den Job. In die neue Normalität.

Das Thema "Umgang mit Behinderung und Krankheit" betrifft alle, die sich nach einem Schicksalsschlag wieder in der Normalität zurechtfinden wollen. In der Normalität des Alltags und des Berufs. Deshalb eignen sich zu diesem Thema mehrere Formate:

  1. Workshop mit Betroffenen und dem Team. Leitthema: "Was wir voneinander lernen können – mehr Resilienz für uns alle"
  2. Coaching für Mitarbeitende, die nach längerer Krankheit und Reha wieder zurück im Unternehmen sind. Das übergeordnete Ziel: "Mein ressourcenorientierter Umgang mit mir selbst und meinen Möglichkeiten"
  3. Impulsvortrag mit optionalem Kurz-Workshop. 20, 40 oder 60 Minuten echte Resilienz-Expertise von einem Ressourcenexperten. Im Kurz-Workshop können dann alle Teilnehmenden sofort die Erkenntnisse in die eigene Praxis umsetzen

Es geht bei diesem Thema "Rückkehr nach Krankheit" nicht um den allgemeinen Umgang mit Stress und auch nicht um arbeitsrechtliche Inhalte. Es geht vielmehr um eine radikale Ressourcenorientierung für den Alltag. Davon profitieren nicht nur Menschen mit Einschränkungen, sondern auch Menschen, die sich eingeschränkt fühlen. 

Rückkehr nach Krankheit – ein Thema für Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen, das Team, die Führung, das Unternehmen und die ganze Branche.

Herausforderungen bei der Rückkehr nach Krankheit

Menschen, die nach längerer Krankheit in die Normalität zurückkehren, sehen sich mit Herausforderungen konfrontiert, die zuvor nicht sichtbar waren. Barrieren, wo früher einfach ein Schritt genügt hat. Dir Rückkehr nach Krankheit bedeutet oftmals: Grenzen, wo es früher einfach mit etwas Anstrengung weiterging. Zweifel, wo früher alles wie selbstverständlich von der Hand ging.

Mitarbeitende nach einer längeren Krankheit stehen vor zahlreichen Herausforderungen:

  • Überlastung und Überforderung: Ein langsamer Einstieg nach langer Krankheit ist häufig nötig, um einem Rückfall in die Krankheit durch Überlastung und Überforderung vorzubeugen.
  • Leistungsschwankungen und Erschöpfung: Nach langer Krankheit sind Leistungsschwankungen und Erschöpfungszustände normal. Es ist wichtig, diese bei der Rückkehr nach Krankheit zu akzeptieren und sich selbst gegenüber nachsichtig zu sein.
  • Unsicherheit: Viele Betroffene sind unsicher, ob sie den Wiedereinstieg überhaupt durchhalten werden. Verunsicherung zeigt sich auch bei ganz alltäglichen Tätigkeiten (z. B. Autofahren, Arbeitswege, körperliche Bewegungseinschränkungen). Die Rückkehr nach Krankheit ist ein langer Prozess.
  • Soziale Kontakte: Die Wiederaufnahme von sozialen Kontakten nach langer Krankheit ist wichtig, um die psychische Gesundheit zu fördern. Doch oft hat sich der Freundes- und Bekanntenkreis mit der Rückkehr nach Krankheit verändert. Manche haben sich verabschiedet, andere kamen neu hinzu. Oft wurden die sozialen Kontakte aber weniger. 
  • Frustration und Hilflosigkeit: Viele Menschen empfinden Frustration, weil sie nicht wissen, wann es ihnen wieder besser gehen wird, oder weil sie mehr tun möchten, als ihr Körper bewältigen kann. Diese Frustration führt häufig zu Gereiztheit gegenüber Freunden und Familie, Gefühlen von Unsicherheit und einem Gefühl der Hilflosigkeit. Spätestens an dieser Stelle ist auch das Umfeld angesprochen. Zum Beispiel das Team, die Kolleginnen und Kollegen und natürlich auch die Führungskräfte.

Ich habe das alles selbst erlebt. Und ich erlebe es heute noch. Wenn ich einen Workshop oder einen Vortrag zur Resilienz und den Umgang mit Krankheit halte, dann vertrete ich die Idee der "Radikalen Ressourcenorientierung" im Sinne einer konsequenten Ausrichtung der eigenen Perspektive auf das, was funktioniert, schon besser funktioniert oder eben noch nicht funktioniert. 

Dieses Mindset, diese Grundhaltung vermittle ich konsequent von der ersten Minute an. Denn zu oft ist bei der Rückkehr nach Krankheit der Gegner ganz nah. Wir selbst sind es. Mit unserem Denken, unseren Ängsten und mit unserem Abgleiten in die Welt der Verluste und Vergänglichkeiten. Das sind immer wieder die Bedrohungen auf unserer Heldenreise

Die Rückkehr nach Krankheit gleicht dem Ende und dem Beginn einer Heldenreise. Sie ist ein Ende, weil wir es wieder zurück in die Normalität geschafft haben. 

Sie ist aber ein Beginn, weil wir uns diese Normalität jeden Tag wieder neu erobern müssen.

Ich möchte den vielen Heldinnen und Helden hilfreiche Perspektiven schenken, damit sie ihre Heldenreise ehrenvoll meistern.

Max Beier | Ressourcenexperte.de

Rahmenkonzept (Details nach Abstimmung)

Ziele

Teams im Service leisten jeden Tag Emotionsarbeit und stellt die Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden ins Zentrum. Das kann belasten. 

Ein Workshop für ein authentisches, professionelles Service-Mindset. Inspirierend, weil Serviceprofis immer auch Kommunikationsprofis sind. 

Zielgruppen und Voraussetzungen

Moderne Führung bedeutet immer das Managen von Stärken und Ressourcen in Hinblick auf Ziele. Doch welcher Stil für die Führung passt zu mir?

Ein Workshop für den individuellen Führungsstil auf der Basis von Stärken. Passgenau zum eigenen Typ als Manager von Heldenreisen im Team.

Formate

Teams im Service leisten jeden Tag Emotionsarbeit und stellt die Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden ins Zentrum. Das kann belasten. 

Ein Workshop für ein authentisches, professionelles Service-Mindset. Inspirierend, weil Serviceprofis immer auch Kommunikationsprofis sind. 

Organisation und Technik

Moderne Führung bedeutet immer das Managen von Stärken und Ressourcen in Hinblick auf Ziele. Doch welcher Stil für die Führung passt zu mir?

Ein Workshop für den individuellen Führungsstil auf der Basis von Stärken. Passgenau zum eigenen Typ als Manager von Heldenreisen im Team.

Beschreibung der Inhalte

Teams im Service leisten jeden Tag Emotionsarbeit und stellt die Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden ins Zentrum. Das kann belasten. 

Ein Workshop für ein authentisches, professionelles Service-Mindset. Inspirierend, weil Serviceprofis immer auch Kommunikationsprofis sind. 

Tipp

Nach über zehn Jahren mit maximalem GdB 100 kenne ich auch zu 100 Prozent die Ängste, Hürden und Barrieren, die uns bei der Rückkehr nach Krankheit immer wieder begleiten. 

Ich bin kein Arzt und auch kein Psychotherapeut. Aber ich konnte als hochschulzertifizierter Coach und Resilienzexperte viele Tools und Modelle im wahrsten Sinne des Wortes auf "Herz und Nieren" testen.

Herausgekommen ist mein Konzept der konsequenten Ressourcenorientierung, die ich gerne "Radikale Ressourcenorientierung nenne".

Warum nenne ich sie "radikal"? Weil auch Krankheit und Einschränkungen radikal sind. Und weil wir uns immer wieder an diese "Wurzel" unseres Denkens erinnern müssen:

An die IMMER verfügbare hilfreiche Perspektive. 

Max Beier
Ressourcenexperte.de

Ziel

Ein konsequent ressourcenorientierter Umgang mit Einschränkungen bei der Rückkehr nach Krankheit ("radikale Ressourcenorientierung").

Impulse für hilfreiche Perspektiven im Umgang mit Einschränkungen und Krankheit.

Also echte Resilienz und damit ein Input für das Team, alle Mitarbeitenden und die Führung.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Mitarbeitende aus allen Branchen und allen Ebenen in Organisationen. Der Umgang mit Krankheit betrifft uns alle zuerst als Mensch und nicht in der beruflichen Funktion.

Zur Zielgruppe gehören auch alle Menschen, die noch nicht zurück in ihrer Normalität sind. Menschen, die sich noch in der Reha-Phase befinden oder sich noch nicht bereit für ihre neue Normalität fühlen.

Kurzum: Dieses Thema richtet sich an alle Heldinnen und Helden, denen das Schicksal etwas ungefragt geschenkt hat.

Formate und Organisation

Das Thema lässt sich als Workshop, als Coaching oder als Impulsvortrag mit anschließendem Kurz-Workshop durchführen.

Der Workshop ist in Präsenz vor Ort möglich oder auch online (z. B. Zoom, Teams.

Beispiele: 

  • Ganztagsworkshop (z. B. 9.00 bis 17.00 Uhr) mit dem ganzen Team
  • Halbtagsworkshop (z. B. 13 bis 17 Uhr) mit dem ganzen Team
  • Anzahl der Teilnehmenden: max. 12 pro Gruppe

  • Impulsvortrag (Dauer 20, 40, 60, 90 Min.) - optional mit Kurz-Workshop
  • Online oder vor Ort
  • Anzahl der Teilnehmenden: beliebig

  • Technik: Beamer, Moderationswände, Flipchart.
  • In der Online-Variante der jeweilige technische Zugang, entsprechend geltender Unternehmensrichtlinien.

Beschreibung der Inhalte

Alle Inhalte werden nach einem Briefing-Gespräch individuell an die Voraussetzungen der Teilnehmenden angepasst.


Hilfreich für alle Anfragen per E-Mail:

"Woran würden Sie – und vermutlich auch Ihre Teilnehmenden – am Ende erkennen, dass dieser Workshop hilfreich war?" 


Ebenfalls hilfreich sind kurze Stichpunkte zu:

  • Welche Themen / Probleme sollen mit dem Workshop adressiert werden?
  • Welches Vorwissen bringen die Teilnehmenden mit (Ausbildung, Funktion im Unternehmen, bisherige Entwicklungsmaßnahmen)?
  • Was sind die formalen Rahmenbedingungen (Anzahl, Zeitplan, Location, Einbettung in eine Firmen-Veranstaltung oder in eine Veranstaltungsreihe)?

Interesse?

Sie erhalten innerhalb von zwei Stunden eine Antwort.

Workshop online offlline
Impulsvortrag Max Beier online offline
Max Beier zertifiziert in Business Coaching
Max Beier zertifiziert in Konfliktmanagement und Mediation
Max Beier zertifiziert in Resilienz und Stress
Max Beier zertifiziert in Change Management
Max Beier zertifiziert in Teamcoaching
Max Beier zertifiziert in Positive Psychologie
Max Beier zertifiziert in Krisenintervention
Max Beier zertifiziert in Stressmanagement
Max Beier zertifiziert in Diversity Management
Buch Max Beier zum Titel "von den besten Experten profitieren

Erschienen in 2021

Interesse an einem Angebot? info@tagesworkshop.de

Consent Management Platform von Real Cookie Banner